In der vergangenen Woche hat Microsoft endlich alle Leistungsdaten des kommenden Konsolen-Flaggschiffs Project Scorpio veröffentlicht. 

Mit der neuen Konsole möchte Microsoft verlorenen Boden wieder gut machen und den Gamern und auch Entwicklern genau das liefern, was sie benötigen: Leistung pur.

Dass die neue Xbox-Konsole allen aktuellen Geräten den Rang ablaufen wird, ist mittlerweile klar. Wie groß der Abstand dabei aber sein wird, zeigt folgende Tabelle, die wir für euch auf Anfrage erstellt haben. Diese vergleicht die Leistungsdaten von PS4, Xbox One, PS4 Pro und Project Scorpio miteinander.

Spätestens nach diesem Vergleich der Rohdaten sollte klar sein, dass Project Scorpio einen deutlichen Leistungsvorsprung erzielen wird und den Titel “stärkste Konsole aller Zeiten” zurecht trägt.

Neben der Addition der reinen Einzeldaten sollte man zusätzlich beachten, dass alle Komponenten auf dem Mainboard so angebracht und aufeinander abgestimmt wurden, dass ein optimales Zusammenspiel garantiert ist.

Das bedeutet, die entgültige Performance dürfte möglicherweise noch ein gutes Stück höher liegen, als es die Daten vermuten lassen. Man darf gespannt sein.

12 Kommentare

Kommentiere den Artikel